Fork me on GitHub

Herr Knedel/Großartiges mit Containern: Docker-Registry mit UI

Created Sun, 25 Jul 2021 00:00:00 +0000 Modified Mon, 14 Mar 2022 18:18:26 +0000 Schwierigkeitsgrad: Es kann etwas länger dauern

174 Words

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Docker-Images Netzwerkweit über eine eigene Registry verfügbar machen.

Installation

Ich erstelle ein neues Verzeichnis namens „docker-registry“ auf meinem Server:

x
+
Terminal

$ mkdir docker-registry

Danach gehe ich in das docker-registry–Verzeichnis (“cd docker-registry”) und erstelle dort neue Datei namens „registry.yml“ mit folgendem Inhalt:

version: '3'

services:
  registry:
    restart: always
    image: registry:2
    ports:
    - "5000:5000"
    environment:
      REGISTRY_STORAGE_FILESYSTEM_ROOTDIRECTORY: /data
    volumes:
      - ./data:/data
    networks:
      - registry-ui-net

  ui:
    restart: always
    image: joxit/docker-registry-ui:static
    ports:
      - 8080:80
    environment:
      - REGISTRY_TITLE=My Private Docker Registry
      - REGISTRY_URL=http://registry:5000
    depends_on:
      - registry
    networks:
      - registry-ui-net

networks:
  registry-ui-net:

Weitere nützliche Docker-Images für den Heimgebrauch finden Sie im Dockerverse.

Der Startbefehl

Diese Datei wird via Docker-Compose gestartet. Danach ist die Installation unter der vorgesehenen Domain/port erreichbar.

x
+
Terminal

$ docker-compose -f registry.yml up -d

Danach kann die eigene Registry mit der Ziel-IP und dem Port des UI-Container genutzt werden.

Nun kann ich images aus meine Registry builden, pushen und pullen:

x
+
Terminal

$ docker build -t 192.168.178.61:5000/mein-image:version .
$ docker push 192.168.178.61:5000/mein-image:version
$ docker pull 192.168.178.61:5000/mein-image:version